Gamma
Substantiv, n:

Worttrennung:
Gam·ma, Plural: Gam·mas
Aussprache:
IPA [ˈɡama]
Bedeutungen:
[1] Name des dritten griechischen Buchstabens (Majuskel: Γ, Minuskel: γ)
[2] veraltete Einheit der magnetischen Flussdichte (Einheitenzeichen γ)
Herkunft:
von altgriechisch γάμμα, übernommen aus dem hebräisch-phönizischen gîmel „Kamel“, da der hebräische Buchstabe ג‎ an einen Kamelhals erinnert
Gegenwörter:
[1] Kohyponyme zum Oberbegriff griechisches Alphabet: Alpha, Beta, Delta, Epsilon, Zeta, Eta, Theta, Iota, Kappa, Lambda, My, Ny, Xi, Omikron, Pi, Rho, Sigma, Tau, Ypsilon, Phi, Chi, Psi, Omega
Beispiele:
[1] Das altgriechische Gamma „Γ“ wurde im 10. Jahrhundert in Ostbulgarien in die kyrillische Schrift als „Г“ (ge oder he) übernommen.
[2] Das Gamma (Einheitenzeichen γ) war bis zum 4. Juni 1970 gemeinsam mit der Einheit Gauß gültige Einheit der magnetischen Flussdichte im Gaußschen CGS-System.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch