Gas
Substantiv, n:

Worttrennung:
Gas, Plural: Ga·se
Aussprache:
IPA [ɡaːs]
Bedeutungen:
[1] Physik: Materie im gasförmigen Aggregatzustand, nicht Festkörper oder Flüssigkeit
[2a] umgangssprachlich: Abkürzung für das Gaspedal in Kraftfahrzeugen (nur Singular)
[2b] umgangssprachlich: für schneller werden; sich bei etwas beeilen (nur Singular)
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von niederländisch gas entlehnt. Das Wort Gas wurde von dem belgischen Arzt und Naturforscher van Helmont im 17. Jahrhundert in Anlehnung an griechisch χάος „rohe, gestaltlose Masse, luftleerer Raum“ als Fachterminus geschaffen, das von Paracelsus für „luftförmiger Dampf“ verwendet wurde; das Wort wurde jedoch erst mit der Einführung der Gasbeleuchtung und der Ballonflüge gegen Ende des 18. Jahrhunderts allgemein bekannt.
Synonyme:
[2] Gaspedal
Gegenwörter:
[1] Flüssigkeit, Festkörper, Feststoff
[2] Bremse
Beispiele:
[1] Methan ist ein leicht entflammbares Gas.
[1] Das Gas selbst ist zwar unsichtbar, aber die hellblaue Farbe der Galaxien zeugt von Sternenentstehungen, die ohne Gas nicht möglich wären.
[1] Helium ist im normalen Zustand ein Gas.
[2a] „Der Taxifahrer tritt aufs Gas.“
[2a] Beim Autofahren sollte man niemals Gas und Bremse gleichzeitig treten.
[2b] Gib endlich Gas.
Redewendungen:
[1] jemandem das Gas abdrehen
[2] Gas geben; aufs Gas treten; Ich gebe Gas
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch