Gasplanet
Substantiv, m:

Worttrennung:
Gas·pla·net, Plural: Gas·pla·ne·ten
Aussprache:
IPA [ˈɡaːsplaˌneːt]
Bedeutungen:
[1] Astronomie, Planetologie: Planet, der aus Gasen (überwiegend Wasserstoff und Helium) besteht
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Gas und Planet
Synonyme:
[1] Gasriese
Beispiele:
[1] „Möglicherweise besitzt er sogar noch eine weitere Super-Erde sowie einen großen Gasplaneten, die ihn in größerem Abstand umkreisen.“
[1] „Ein Gasplanet oder Gasriese („planetarer Gasriese“) ist in der Astronomie ein gebräuchlicher Ausdruck für einen großen Planeten, der überwiegend aus leichten Elementen wie Wasserstoff und Helium besteht. Gasplaneten rotieren meist schnell und haben nur einen geringen Anteil an schwererem Material (Gestein, Metalle).“
[1] „Gasriesen oder Gasplaneten haben eigentlich den falschen Namen: die Stoffe, aus denen sie bestehen, kommen zwar auf der Erde in den allermeisten Fällen nur als Gase vor: Wasserstoff und Helium, mit Zusätzen von Methan und Ammoniak. Betrachtet man aber das Innere eines sogenannten Gasriesen oder jovianischen Planeten (jovianisch = "Jupiterähnlich"), dann sieht man, dass diese Welten eigentlich "Flüssigriesen" heissen müssten - im grössten Teil ihrer Masse liegen diese "Gase" nämlich in flüssiger Form vor. Dies liegt daran, dass der Druck und die Temperatur im Innern eines Gasriesen langsam zunehmen, so dass die flüssige Form des Gases stabiler ist als die gasförmige.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch