Gastfreundschaft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Gast·freund·schaft, Plural: Gast·freund·schaf·ten
Aussprache:
IPA [ˈɡastˌfʁɔɪ̯ntʃaft]
Bedeutungen:
[1] Bereitschaft, Gäste freundlich aufzunehmen
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gast und Freundschaft
Synonyme:
[1] Gastfreundlichkeit, Gastlichkeit
Gegenwörter:
[1] Unwirtlichkeit
Beispiele:
[1] „Er führte mich in sein wohlgesegnetes Haus und bewirtete mich mit kurländischer Gastfreundschaft.
[1] Vielen Dank für die erwiesene Gastfreundschaft.
[1] „Für Nomaden ist die Gastfreundschaft so wichtig wie ein gutes Zelt.“
[1] „Er revanchierte sich für meine Gastfreundschaft in Berlin.“
[1] „Normalerweise setzten die Syrer als Zeichen der Gastfreundschaft und des Vertrauens einem Besucher das kleinste, niedlichste Kind auf den Schoß.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch