Gastronomie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Gas·t·ro·no·mie, Plural: Gas·t·ro·no·mi·en
Aussprache:
IPA [ˌɡastʁonoˈmiː]
Bedeutungen:
[1] Wirtschaftsbereich der professionellen Bewirtung, Gästebetreuung
[2] Kochkunst (meist der gehobeneren Form)
Herkunft:
Anfang des 19. Jahrhunderts von französisch gastronomie „Lehre vom feinen Essen“ entlehnt, das seinerseits eine Bildung des 17. Jahrhunderts ist und auf griechisch γαστήρ, Genitiv: γαστρός „Magen“ und griechisch νόμος „Gesetz, Verwaltung“ zurückgeht
Beispiele:
[1] Die Gastronomie in unserem Betrieb haben wir an eine externe Firma vergeben.
[1] „Doch seine Schwärmerei für die Gastronomie hat eigentlich einen recht handfesten Hintergrund.“
[2] Die Berliner Gastronomie setzt häufig auf Extravagantes.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch