Gaumenfreude
Substantiv, f:

Worttrennung:
Gau·men·freu·de, Plural: Gau·men·freu·den
Aussprache:
IPA [ˈɡaʊ̯mənˌfʁɔɪ̯də]
Bedeutungen:
[1] wohlschmeckende Speise oder wohlschmeckendes Getränk
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Gaumen und Freude
Synonyme:
[1] Delikatesse, Köstlichkeit, Leckerbissen
Beispiele:
[1] „Das edle Gemüse [Spargel] mit seinem aparten, leicht bitteren Aroma ist aber nicht nur eine Gaumenfreude, sondern fördert auch die Gesundheit.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch