Gedanken lesen
Redewendung: Worttrennung:
Ge·dan·ken le·sen
Aussprache:
IPA [ɡəˈdaŋkn̩ ˈleːzn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandes Gedanken erraten
Beispiele:
[1] Du musst schon sagen, was du willst – ich kann ja nicht Gedanken lesen!
[1] A: "Sag mal, hast Du in letzter Zeit etwas von Susi gehört?" B: "Kannst Du Gedanken lesen? Ich wollte sie nachher noch anrufen."
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch