Gedankenlesen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ge·dan·ken·le·sen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɡəˈdaŋkn̩ˌleːzn̩]
Bedeutungen:
[1] die Fähigkeit zu wissen, was eine andere Person denkt; der Versuch, fremde Gedanken zu erraten
Herkunft:
Zusammenrückung der Wortgruppe Gedanken lesen
Beispiele:
[1] Er verblüffte sein Publikum mit Gedankenlesen.
[1] „Eine primitive Form des Gedankenlesens ist ja heute bereits möglich - mit den bildgebenden Verfahren in der Medizin.“
Übersetzungen:
  • englisch: [1] brain reading, mind reading, thought reading



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch