Gegenpol
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ge·gen·pol, Plural: Ge·gen·po·le
Aussprache:
IPA [ˈɡeːɡn̩ˌpoːl]
Bedeutungen:
[1] Geografie, Physik, Mathematik: der jeweils andere Pol der Erde oder einer Sphäre, übertragen: das Gegenstück zu etwas, das deutlich andere Eigenschaften hat
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus gegen- und Pol
Beispiele:
[1] Nadir und Zenit sind Gegenpole.
[1] Die Commedia dell'Arte bildete den Gegenpol zur sich zeitgleich entwickelnden gelehrten Komödie, der Commedia erudita, die sich an Vorbildern der Antike und des Humanismus orientierte.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch