Gegenvorschlag
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ge·gen·vor·schlag, Plural: Ge·gen·vor·schlä·ge
Aussprache:
IPA [ˈɡeːɡn̩ˌfoːɐ̯ʃlaːk]
Bedeutungen:
[1] vorgestellte Möglichkeit (Vorschlag), die zu einer zuvor vorgebrachten Idee im Widerspruch steht, etwas ganz anderes verwirklicht sehen möchte
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus gegen- und Vorschlag
Beispiele:
[1] Och nee, das ist ja langweilig. Gegenvorschlag: wir fahren zur Ostsee! Mit Nacktbaden und so!
[1] Mangels Gegenvorschlägen werden wir dann also heute abend bei Kalle grillen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch