Gehege
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ge·he·ge, Plural: Ge·he·ge
Aussprache:
IPA [ɡəˈheːɡə]
Bedeutungen:
[1] umzäuntes Gelände oder Bereich, in dem Tiere gehalten werden
[2] Revier mit waidgerechter Wildpflege
Herkunft:
mittelhochdeutsch gehege, belegt seit dem 13. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Käfig, Koppel, Pferch, Tiergehege
Gegenwörter:
[1] Freiland
Beispiele:
[1] In meinem Gehege halte ich Tiger.
[1] Die Gehege der Großkatzen sind seit dem Umbau des Zoos viel geräumiger.
[1] „Darum muß neben den Frauen bald auch das Federvieh im Moor versteckt werden; eilig wird dort ein Gehege gebaut.“
[2] Der Förster muß das Rotwild im Gehege pflegen.
Redewendungen:
jemandem ins Gehege kommen — jemanden behindern oder stören
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch