Gelehrsamkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·lehr·sam·keit, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɡəˈleːɐ̯zaːmkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Eigenschaft, umfangreiches, vielfältiges Wissen zu haben
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.
Ableitung von gelehrsam mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Synonyme:
[1] Gelehrtheit
Beispiele:
[1] „Die Zeitgenossen staunten über seine stupende Gelehrsamkeit.“
[1] „Immer mehr Kaufmannssöhne, die genug Zeit und Geld haben, um Bücher zu kaufen, zu lesen und zu schreiben, widmen sich ausschließlich der Gelehrsamkeit.“
[1] „Und selbstverständlich kann man bei einzelnen Männern auf eine ungeheure Gelehrsamkeit stoßen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch