Geologie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Geo·lo·gie, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌɡeoloˈɡiː]
Bedeutungen:
[1] Wissenschaft von der Entwicklung, vom Aufbau und von der Veränderung der Erde einschließlich der diese bewohnenden Lebewesen in der Erdgeschichte
[2] die in den Bereich von [1] fallenden Eigenschaften eines Landstrichs; geologischer Aufbau von Kontinenten, Ozeanen und deren Teile
Herkunft:
Wortbildung des 18. Jahrhunderts, der griechisch γῆ (, Erde) und λόγος (lógos, vergleiche -logie) zugrunde liegen.
Synonyme:
[1] veraltet: Geognosie
Beispiele:
[1] Ich interessiere mich sehr für Geologie.
[1] „Die Geologie bildet die Grundlage der Wissenschaften von der Erde.“
[1] „Die Geologie ist demnach eine beschreibend-erklärende, im wesentlichen jedoch eine historische Wissenschaft, die folgendermaßen gegliedert werden kann: 1) allgemeine oder dynamische Geologie […] 2) Tektonik […] 3) historische Geologie […] 4) Paläogeographie […] 5) Paläoklimatologie […].“
[2] Die Geologie dieses Berges ist sehr außergewöhnlich.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch