Gepflogenheit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·pflo·gen·heit, Plural: Ge·pflo·gen·hei·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈp͡floːɡn̩haɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] gehoben: eine nicht verbindliche Übereinkunft, die durch häufiges Wiederholen zur Konvention geworden ist
Herkunft:
Ableitung von gepflogen mit dem Suffix -heit
Synonyme:
[1] Gewohnheit
Beispiele:
[1] Im Übrigen gehöre das Material gemäß den weltweiten Gepflogenheiten nicht mehr EDF, sondern dem russischen Unternehmen Tenex, das es wiederaufbereite.
[1] „Mit der Zeit passte ich mich den Bonner Gepflogenheiten und Dresscodes an.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch