Gerichtsbeamter
Substantiv, m, adjektivische Deklination: Worttrennung:
Ge·richts·be·am·ter, Plural: Ge·richts·be·am·te
Aussprache:
IPA [ɡəˈʁɪçt͡sbəˌʔamtɐ]
Bedeutungen:
[1] bei einem Gericht beschäftigter Beamter
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Gericht und Beamter mit dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] „Offenbar war ein Gerichtsbeamter, der die Anzeige bediente, mit der die Bilder auf Monitore im Saal projiziert werden, aus Versehen auf die Nahaufnahmen der Leiche gekommen.“
[1] „Sie wohnen unter Bewachung in einem Hotel, dürfen weder Zeitung lesen noch überhaupt mit einem Nichtgeschworenen sprechen, sei es ein Gerichtsbeamter oder ein Familienangehöriger.“
[1] „Der Anwalt der zum Tod verurteilten Christin Asia Bibi werde kommende Woche vor dem Bundesgerichtshof in Islamabad erscheinen, bestätigte ein Gerichtsbeamter.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch