Geschlechtsakt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ge·schlechts·akt, Plural: Ge·schlechts·ak·te
Aussprache:
IPA [ɡəˈʃlɛçt͡sˌʔakt]
Bedeutungen:
[1] sexuelle Vereinigung zweier oder mehrerer Personen
Herkunft:
Determinativkompositum aus Geschlecht, Fugenelement -s und Akt
Synonyme:
[1] Akt, Beischlaf, Geschlechtsverkehr, Sex, fachsprachlich: Koitus
Beispiele:
[1] Der Geschlechtsakt war schon nach wenigen Minuten wieder vorbei.
[1] „Dort würde sich eine der Mägde mit einem Knecht treffen, sich ausziehen und vor den versammelten Kindern und Jugendlichen den Geschlechtsakt vorführen.“
[1] „Sie war so besoffen, daß sie wahrscheinlich nur ausspuckte, was ihr zuvor ein Schriftsteller vor dem Geschlechtsakt erklärt hatte, damit sie sich ihm inbrünstiger hingäbe.“
[1] „Der Geschlechtsakt ist zur körperlichen Verrichtung herabgesunken.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch