Geschlechtsorgan
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ge·schlechts·or·gan, Plural: Ge·schlechts·or·ga·ne
Aussprache:
IPA [ɡəˈʃlɛçt͡sʔɔʁˌɡaːn]
Bedeutungen:
[1] äußere und innere Organe, die das Geschlecht einer Person oder eines Tieres erkennen lassen und primär der geschlechtlichen (Befriedigung und) Fortpflanzung dienen
Herkunft:
Determinativkompositum aus Geschlecht, Fugenelement -s und Organ
Synonyme:
[1] Fortpflanzungsorgan, primäres Geschlechtsmerkmal
[1] Medizin: Genital, Genitale
Beispiele:
[1] Das äußere Geschlechtsorgan des Mannes ist der Penis, die inneren sind die Hoden.
[1] „Und was hat es eigentlich damit auf sich, dass sich alles, alles um das männliche Geschlechtsorgan dreht? Und das im Jahr 2011 vulgo 5772.“
[1] „Er hatte ganz das Aussehen eines Geschlechtsorgans verloren.“
[1] „Weder das äußere Erscheinungsbild eines Menschen noch die Beschaffenheit seiner Geschlechtsorgane oder die Akrobatik des Aktes verursachen unsere Orgasmen, sondern die Phantasie.“
[1] „Wichtig waren hier vor allem die Geschlechtsorgane und alles, was mit ihnen zusammenhing.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch