Geschwindigkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·schwin·dig·keit, Plural: Ge·schwin·dig·kei·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈʃvɪndɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Physik: Verhältnis von zurückgelegter Strecke zur dafür benötigten Zeit (Geschwindigkeit = Strecke/Zeit)
[2] allgemein: Schnelligkeit, Tempo
Herkunft:
im 16. Jahrhundert zum Adjektiv geschwind, Ableitung des Substantivs mit den Derivatemen -ig und -keit
Synonyme:
[2] Schnelligkeit, Tempo
Gegenwörter:
[2] Langsamkeit
Beispiele:
[1] Meine Geschwindigkeit beträgt 8 km/h.
[1] „Zu sagen, der Mensch erobere jetzt den Weltraum, ist nichts als eine Illusion. Mit der Geschwindigkeit von 40.000 km/Std., die unsere »Raumschiffe« zwischen Erde und Mond derzeit erreichen, würde eine Reise zum rund 4 Lichtjahre entfernten sonnennächsten Fixstern über 100.000 Jahre dauern. Die Zeit, die erforderlich ist, um mit dieser Geschwindigkeit dasjenige unserer Milchstraße vergleichbare Sternsystem, das uns im Weltraum am nächsten liegt, zu erreichen (Spiralsystem im Sternbild Andromeda, rund 2 Millionen Lichtjahre entfernt), ist etwa 10mal so lang wie die Zeitspanne, die seit der Entstehung unseres Sonnensystems verflossen ist, nämlich 60 Milliarden Jahre! Es ist also berechtigt, zu sagen, daß kein Sterblicher jemals die Tiefe des Weltraums betreten oder befahren wird. …“
[1] „Mit einer Geschwindigkeit von rund 13 Kilometern in der Stunde gehe es nicht um Spitzensport, so der Veranstalter.“
[2] Aber 180 km/h auf der Autobahn ist doch keine Geschwindigkeit!
[2] „Wer wandert, wer sich auf ein Fahrrad setzt und in einer gemütlichen Geschwindigkeit fährt, der reist entschleunigt.“
[2] „Er drosselte die Geschwindigkeit ein wenig und fuhr neugierig auf die Stelle zu.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch