Gesichtsausdruck
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ge·sichts·aus·druck, Plural: Ge·sichts·aus·drü·cke
Aussprache:
IPA [ɡəˈzɪçt͡sʔaʊ̯sˌdʁʊk]
Bedeutungen:
[1] momentane Mimik in einer bestimmten Situation
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Gesicht und Ausdruck, verbunden mit dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] Er sagte mir, dass er sich freue mich zu sehen, aber sein Gesichtsausdruck verriet mir etwas anderes.
[1] „Sein Gesichtsausdruck verriet sofort Vergeblichkeit.“
[1] „Mit einem grimmigen Gesichtsausdruck kehrte mir der Kellner den Rücken zu und verschwand in der Küche.“
[1] „Ihr Gesichtsausdruck wirkt resigniert.“
[1] „Grenfeld war überrascht, wie hart ihr Gesichtsausdruck geworden war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch