Gesprächspartner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ge·sprächs·part·ner, Plural: Ge·sprächs·part·ner
Aussprache:
IPA [ɡəˈʃpʁɛːçsˌpaʁtnɐ]
Bedeutungen:
[1] eine Person, die sich mit (einer) anderen im Gespräch befindet
Herkunft:
Determinativkompositum aus Gespräch, Fugenelement -s und Partner
Synonyme:
[1] Dialogpartner, Gesprächsteilnehmer
Beispiele:
[1] „Es gibt tatsächlich auch Leute, die ihren Gesprächspartner im Eifer am Anzugsknopf festhalten und so lange damit spielen, bis er abgedreht ist.“
[1] „In acht Gruppen bearbeiteten die Jugendlichen verschiedene Fragen, etwa wie türkisch-deutsche Familien ihre Mehrsprachigkeit erleben oder wie die eigene Sprache auf den Gesprächspartner wirkt.“
[1] „Es kommt vor, dass er das letzte Wort des Gesprächspartners wie ein Echo wiederholt, als Ausdruck von Höflichkeit, und um die Rede des anderen nicht ohne Antwort zu lassen.“
[1] „Da es in der Stadt keine Gelehrtenzirkel und Salons gab, lernte Schlegel nur wenige anregende Gesprächspartner kennen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch