Gewaltenteilung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·wal·ten·tei·lung, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɡəˈvaltn̩ˌtaɪ̯lʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Prinzip der Trennung von gesetzgebender, ausführender und richterlicher Gewalt in einem Staat
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gewalt, Fugenelement -en und Teilung
Synonyme:
[1] Gewaltentrennung
Beispiele:
[1] Das Prinzip der Gewaltenteilung ist eine der größten Errungenschaften der Zivilisation.
[1] „Das System der Gewaltenteilung stellt neben dem Rechtsstaat und den Menschenrechten die Basis unserer Demokratie dar.“
[1] „Ein grundlegendes Prinzip des österreichischen Staates ist die Gewaltenteilung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch