Gliedsatz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Glied·satz, Plural: Glied·sät·ze
Aussprache:
IPA [ˈɡliːtˌzat͡s]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, speziell Syntax: Teilsatz eines Satzes, der ein Satzglied ersetzt
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Glied und Satz
Synonyme:
[1] Nebensatz
Beispiele:
[1] In dem Satz: "Es ist beruhigend, dass du da bist" ist "Es ist beruhigend" der Hauptsatz und "dass du da bist" der Gliedsatz.
[1] Die Begriffe Gliedsatz und Nebensatz bezeichnen nicht ganz dasselbe: Die weiterführenden Nebensätze sind keine Gliedsätze, da sie kein Satzglied vertreten.
[1] „Außer den verbalen Satzgliedern und damit der Verbalgruppe können alle anderen Satzglieder, also alle nominalen Satzglieder, durch Gliedsätze wiedergegeben werden.“
[1] „Wenn ein Nebensatz einem Satzglied entspricht, liegt ein Gliedsatz vor; wenn er einem Gliedteil entspricht, handelt es sich um einen Gliedteilsatz.“
[1] „Die bekannteste alternative Bezeichnung für den Nebensatz ist im deutschsprachigen Raum der Terminus Gliedsatz.
[1] „Der Indikativ eines beliebigen Gliedsatzes geht ebenfalls in den Konjunktiv über (Angleichung).“
[1] „Gliedsätze werden durch Komma vom Hauptsatz abgetrennt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch