Greif
Substantiv, m:

Worttrennung:
Greif, Plural 1: Grei·fe, Plural 2: Grei·fen
Aussprache:
IPA [ɡʁaɪ̯f]
Bedeutungen:
[1] Fabelwesen, verwandt dem Drachen, jedoch meist mit Adlerkopf und -flügeln sowie Löwenkörper
[2] kurz für Greifvogel
Beispiele:
[1] Der Greif als Wappentier ist vor Allem in den Gebieten an der Ostsee beliebt.
[1] „Gigant, der einen Greif aus seiner Felsenhöhle hervorzieht.“
Herkunft:
Neuhochdeutsch Greif ging über mittelhochdeutsch grīf[e] aus althochdeutsch grīf[o] hervor, welches auf lateinisch gryps zurückgeht. Das latinische Wort ist wiederum aus dem Griechischen entlehnt, und zwar von grȳps, das zur Wortgruppe von grȳpos gehört, was 'krummnasig, mit einer Habichtsnase' bedeutet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch