Gremium
Substantiv, n:

Worttrennung:
Gre·mi·um, Plural: Gre·mi·en
Aussprache:
IPA [ˈɡʁeːmi̯ʊm]
Bedeutungen:
[1] eine Gruppe von Personen, die sich zum Zweck der Beratung und/oder Beschlussfassung über einen speziellen Themenkomplex gebildet hat
[2] Österreich: Vereinigung, die die Vertretung und Förderung eines bestimmten Berufsstandes zum Ziel hat
Herkunft:
im 19. Jahrhundert Entlehnung des lateinischen Wortes gremium, ursprüngliche Bedeutung „Schoß, Innerstes“, dann „ein Schoß voll, ein Arm voll“ und schließlich „eine Handvoll Leute“ (die ein Gremium ausmachen)
Synonyme:
[1] Ausschuss
[2] Berufsvereinigung
Beispiele:
[1] Das Gremium bestätigte damit frühere Angaben eines Kollegen.
[1] „Zur Koordination des Bildungs-, besonders des Hochschulwesens unter den Besatzungsmächten wurden neue Gremien geschaffen.“
[1] „Dieses Gremium lenkte nicht nur das größte Wirtschaftsunternehmen der damaligen Zeit, sondern gebot bald auch über ein weitverzweigtes Reich von Handelsniederlassungen in ganz Südostasien.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch