Grundbegriff
Substantiv, m:

Worttrennung:
Grund·be·griff, Plural: Grund·be·grif·fe
Aussprache:
IPA [ˈɡʁʊntbəˌɡʁɪf]
Bedeutungen:
[1] häufig im Plural: (verhältnismäßig) einfacher Ausdruck (Begriff) oder auch Sachverhalt, der zu den Grundlagen eines Themas gehört
[2] wissenschaftlich: (definierter, unbewiesener) elementarer Ausdruck, auf dem mittels Logik ein System aufgebaut wird
[3] Philosophie: Kategorie als eine Form der Gliederung, die die Philosophie eines bestimmten Philosophen aufweist
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Grund und Begriff
Beispiele:
[1] Am ersten Tag wurden wir mit den Grundbegriffen der Wetterkunde bekanntgemacht.
[2] Die Gundbegriffe der Mathematik sind klar umgrenzte Aussagen und sie werden benutzt, um weitere Begriffe zu definieren.
[2] „Wenn der Begriff der Bedeutung als ein Grundbegriff neutestamentlicher Wissenschaft fungieren soll, erweist sich die Bestimmung dieses Begriffs als unumgänglich.“
[3] „Ohne eine zumindest einigermaßen gesicherte Interpretationsgrundlage, deren Gegenstand Umriß und systematische Bedeutungszuweisung zentraler Grundbegriffe der Philosophie Fichtes sind, fehlt den Einzelanalysen die systematische Sicherheit.“
[3] „Es ist daher erhellend und unerläßlich zugleich, einige Grundbegriffe der Philosophie Heideggers nach Sein und Zeit ausdrücklich in den Blick zu nehmen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch