Grundmauer
Substantiv, f:

Worttrennung:
Grund·mau·er, Plural: Grund·mau·ern
Aussprache:
IPA [ˈɡʁʊntˌmaʊ̯ɐ]
Bedeutungen:
[1] Teil des Mauerwerks, der sich in der Erde befindet und deshalb nicht sichtbar ist und auf dem das Gebäude errichtet ist
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Grund und Mauer
Synonyme:
[1] Fundament
Beispiele:
[1] Das Gebäude ist bis auf die Grundmauern eingestürzt.
[1] „Der Bau wurde nie fertig, trotz der soliden Grundmauern.“
[1] „Bei einem viel späteren Besuch war von dem alten Haus buchstäblich nichts mehr übrig, nicht einmal die Grundmauern.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch