Hängegleiter
Substantiv, m:

Worttrennung:
Hän·ge·glei·ter, Plural: Hän·ge·glei·ter
Aussprache:
IPA [ˈhɛŋəˌɡlaɪ̯tɐ]
Bedeutungen:
[1] zusammenklappbares motorloses Luftsportgerät aus einem stabilen Hauptgestell mit Aluminiumrohren und segelbespannter Tragfläche, das mittels Gewichtsverlagerung über ein Trapez gesteuert wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs hängen und dem Substantiv Gleiter mit dem Gleitlaut -e-
Synonyme:
[1] Delta, Deltasegler, Drachen
Beispiele:
[1] „Obwohl Otto Lilienthal sein Fluggerät bereits Flugzeug nannte, war es in heutiger Nomenklatur ein Hängegleiter, ein durch Gewichtsverlagerung des Piloten gesteuertes Fluggerät.
[1] „Der Hängegleiter wird auch als Drachen, das Gleitsegel auch als Gleitschirm oder Paragleiter bezeichnet.“
[1] „Der Hängegleiter, so die amtliche Bezeichnung, ist zu einem ausgereiften Luftfahrtgerät und selbst wieder zum Ausgangspunkt einer neuen Sparte der Luftfahrt geworden.“
[1] „An diesem Tag flog der Kalifornier Mike Harker, der als Soldat in Deutschland stationiert war, mit einem Hängegleiter von der Zugspitze.“
[1] „Die besten Hängegleiter erzielen heute Flugleistungen, die an die früher Segelflugzeuge anknüpfen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.054
Deutsch Wörterbuch