Halbstarker
Substantiv, adjektivische Deklination, m: Worttrennung:
Halb·star·ker, Plural: Halb·star·ke
Aussprache:
IPA [ˈhalpˌʃtaʁkɐ]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, abwertend: Jugendlicher, der in der Öffentlichkeit aggressiv auftritt und pöbelt
Herkunft:
Ableitung von dem Adjektiv halbstark durch Konversion
Beispiele:
[1] Die Polizei verhaftete drei Halbstarke, die die Passanten bepöbelten.
[1] Erdogan pöbelt wie ein Halbstarker.
[1] „Da die Halbstarken kein nationales Phänomen darstellten, sondern auch andere Länder damit Probleme hatten, fand keine nennenswerte Ursachenforschung statt.“
[1] Derzeit verhalten sich die spanische und die katalonische Führung wie zwei Halbstarke, die in ihren getunten Autos aufeinander losrasen.
[1] Die letzten Tage und Wochen gehen mir nicht aus dem Kopf: Wie nie zuvor bestimmt Gewalt die Schlagzeilen in der Hauptstadt. Etwa der Versuch von sieben Halbstarken, einen Obdachlosen bei lebendigem Leib anzuzünden. In welcher Stadt lebe ich, in der so etwas passiert?
[1] Er [Cafébesitzer Simon Bahceli] hat sich an seinen Stammplatz gesetzt: Draußen, an der Eingangstür. Von hier hat er alles im Blick: Die Halbstarken mit ihren frisierten Mofas; den Opa vom Schuhladen; seine Gäste.
[1] Der Begriff des Jugendlichen war ursprünglich ein negatives Sozialklischee, von dem man sich abgrenzen wollte, von dem eine gewisse Bedrohung auf die Ordnung der Gesellschaft ausging, das war der Jugendliche, was später auch als Halbstarker bekannt wurde.
Deklinierte Form: Worttrennung:
Halb·star·ker, Plural: Halb·star·ke
Aussprache:
IPA [ˈhalpˌʃtaʁkɐ]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Halbstarke
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Halbstarke
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Halbstarke



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch