Halbsuffix
Substantiv, n:

Worttrennung:
Halb·suf·fix, Plural: Halb·suf·fi·xe
Aussprache:
IPA [ˈhalpˌzʊfɪks], [ˈhalpzʊˌfɪks]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: grammatisches Morphem, das in seiner Form einem Lexem gleicht, aber nicht die Bedeutung dieses Lexems hat. Es wird wie ein Suffix für die Ableitung verwendet.
Herkunft:
Determinativkompositum aus halb und Suffix''
Synonyme:
[1] Suffixoid
Gegenwörter:
[1] Halbpräfix, Präfixoid
Beispiele:
[1] In dem Lexem "Laubwerk" ist "-werk" ein Halbsuffix; es sieht aus wie das Substantiv "Werk" (Fabrik), hat aber nicht diese Bedeutung. Es bedeutet stattdessen hier "Menge von (Laub)".
[1] „Zweite Konstituenten von Komposita, die sich zu Suffixen entwickeln, bezeichnet man als Suffixoid oder Halbsuffix.
[1] „Deshalb befürwortet FLEISCHER die Einführung einer Übergangsklasse, für die er die Bezeichnung Halbsuffix bzw. ‚Halbpräfix‘ oder ‚relatives Suffix‘ bzw. ‚relatives Präfix‘ (…) vorschlägt.“
[1] „MURJASOV (…) ordnet die Morpheme…unter die Halbsuffix[e] ein, weil sie ‚regelmäßig wie Suffixe sind und weil ihre Bedeutung wesentlich entkonretisiert ist‘, doch reichen die Kriterien der Bedeutungsveränderung und der Reihenbildung dazu nicht aus (…)“
[1] „In der Forschung werden diese Wortbildungsmittel Halbpräfixe und Halbsuffixe bzw. Präfixoide und Suffixoide genannt (…).“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch