Handlung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Hand·lung, Plural: Hand·lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈhandlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Prozess, während dessen etwas getan oder durchgeführt wird
[2] etwas, das getan oder vollzogen werden muss oder wurde
[3] Geschehen in einer Geschichte, deren Inhalt
[4] oft als zweites Bestandteil eines Determinativkompositums: Geschäft/Laden
[5] Rechtswissenschaft: jedes von einem Willen gesteuerte menschliche Verhalten
Herkunft:
etymologisch: mannigfach verwendetes mittelhochdeutsches Substantiv handelunge zum Verb handeln
strukturell: Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs handeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Aktion, Ausführung, Durchführung, Vorgang, Bewerkstelligung, Verrichtung, Tätigkeit, Handeln
[2] Tat, Aktion, Werk, Leistung, Maßnahme, Akt
[3] Inhalt, Story, Stoff, Kernpunkt, Wesen, Plot
[4] Geschäft, Laden
[5] Rechtshandlung
Gegenwörter:
[1] Untätigkeit, Stillstand
Beispiele:
[1] Sie wurde bei der strafbaren Handlung beobachtet.
[1] Jetzt ist schnelle Handlung gefragt.
[2] Mit seiner vorschnellen Handlung hat er alle anderen gefährdet.
[2] Diese eigenmächtige Handlung wird sie dir nie verzeihen.
[3] Die Handlung des Films ist ziemlich simpel.
[3] Die Handlung spielt im Italien des 18. Jahrhunderts.
[4] Dieser Wellensittich ist aus der zoologischen Handlung am Marktplatz.
[4] Es hat eine neue Buchhandlung am Stadtrand eröffnet.
[5] Hier liegt eine strafbare Handlung vor.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch