Hebezeug
Substantiv, n:

Worttrennung:
He·be·zeug, Plural: He·be·zeu·ge
Aussprache:
IPA [ˈheːbəˌt͡sɔɪ̯k]
Bedeutungen:
[1] Geräte zum Heben und Transportieren von Lasten
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs heben und dem Substantiv Zeug (Funktionsgegenstände) mit dem Gleitlaut -e-
Gegenwörter:
[1] Flurförderzeug
Beispiele:
[1] Zwischen stillgelegten Maschinen, handbetriebenem Hebezeug und rissigen Balken errichteten sie Tribünen aus U-Bahn-Schwellen um eine offene Bühne.
[1] Dem Unternehmen kam in den letzten Jahren immer wieder die Breite seines Produktionsprogramms zugute, das von Dieselmotoren, Lastkraftwagen, Dampfkraftanlagen, Hebezeugen bis zu Druckmaschinen und Kernkraftanlagen reicht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch