Heiligenbild
Substantiv, n:

Worttrennung:
Hei·li·gen·bild, Plural: Hei·li·gen·bil·der
Aussprache:
IPA [ˈhaɪ̯lɪɡn̩ˌbɪlt]
Bedeutungen:
[1] Abbildung eines Heiligen
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Heiliger und dem Substantiv Bild sowie dem Fugenelement ''-en
Beispiele:
[1] „Zur Erinnerung an die ehemalige Kirche brachte man zwei Heiligenbilder an den Wänden an, eines für den Hl. Michael und eines für die Gottesmutter.“
[1] „Wir haben erst wenige Kilometer geschafft, als wir an einer aus vier knorrigen Ästen, einer orangefarbenen Plane und zwei Heiligenbildern errichteten Kapelle am Straßenrand anhalten, um dem Priester einige Scheine in den Regenschirm zu werfen.“
[1] „Die Schneiderstube ist möbliert mit einem Tisch, ein paar Stühlen, einem Sofa und einem Heiligenbild, an den Wänden hängen ein paar fromme Bilder.“
[1] „Sie wussten nicht, dass das Heiligenbild längst auf der Flucht war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch