Heinzelmännchen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Hein·zel·männ·chen, Plural: Hein·zel·männ·chen
Aussprache:
IPA [ˈhaɪ̯nt͡sl̩ˌmɛnçən]
Bedeutungen:
[1] Sage, Märchen: ein liebevoller Zwerg oder Hausgeist, der heimlich die Arbeit von Menschen verrichtet
[2] eine Koseform zu dem Vornamen Heinrich • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Vornamen Heinzel (Koseform von Heinz) und dem Diminutiv Männchen von Mann, belegt seit dem 16. Jahrhundert
Beispiele:
[1] „Wie war's in Köln doch vordem, mit Heinzelmännchen so bequem.“
[1] „Nun sollten aber auch die anderen aufstehen, damit man denen sagen konnte, daß die Heinzelmänchen den Tisch gedeckt hätten.“
[1] „Selbstverständlich haben die Heinzelmännchen einen besonders engen Kontakt zu Tieren.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch