Hetzjagd
Substantiv, f:

Worttrennung:
Hetz·jagd, Plural: Hetz·jag·den
Aussprache:
IPA [ˈhɛt͡sˌjaːkt]
Bedeutungen:
[1] Jagdwesen: Art der Jagd, bei der das Wild mit Hunden gehetzt wird
[2] Bekämpfung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln
[3] Handeln unter großem Zeitdruck
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs hetzen und dem Substantiv Jagd
Synonyme:
[1] Hatz
[2] Kesseltreiben
[3] Eile, Hast, Hetze
Beispiele:
[1] „Die im Mittelalter vorherrschende Jagdform war die Pirschjagd, besonders bei geistlichen Jagdrechtsinhabern, denen die persönliche Teilnahme an Treib- oder Hetzjagden vom Kirchenrecht verboten war.“
[2] „Er spricht von Hetzjagd und Komplott, greift Richter und Medien an.“
[3] Die Koalitionsbildung wurde zur Hetzjagd, da eine stabile Regierung dringend benötigt wird.
[3] „Den morgigen Tag […] wolle er ruhiger zubringen. Keine Hetzjagd mehr durch Museen, Kinos, Restaurants und Undergroundlokale.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch