Hiatus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Hi·a·tus, Plural: Hi·a·tus
Aussprache:
IPA [hiˈaːtʊs], Plural: [hiˈaːtuːs]
Bedeutungen:
[1] Medizin: Öffnung, Spalt
[2] Linguistik, Literaturwissenschaft: das Zusammentreffen zweier Vokale am Ende des einen und am Anfang des folgenden Wortes oder Wortteils
[3] Geologie: zeitliche Lücke bei der Ablagerung von Gesteinen
[4] Musik: übermäßige Sekunde
[5] Prähistorie: Zeitraum ohne archäologische Funde
Herkunft:
aus lateinisch hiatus „Abgrund, Kluft, klaffende Öffnung, Spalt“
Synonyme:
[1] Hiat
Beispiele:
[2] Das [n] in "amerikanisch" dient dazu, den Hiatus [a + ɪ] zu vermeiden.
[2] „Nach dem lateinischen Vorbilde bemühte sich Otfried, bei Zusammenstoß von Vokalen den Hiatus durch Auslassungen zu vermeiden.“
[5] „Als Tikal nach dem Hiatus wieder ans Licht der Geschichte tritt, steht die Stadt, die ohnehin nie zerstört war, in neuer Pracht und durch weitere Bauwerke vergrößert da.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch