Hilfszeitwort
Substantiv, n

Worttrennung:
Hilfs·zeit·wort, Plural: Hilfs·zeit·wör·ter
Aussprache:
IPA [ˈhɪlfsˌt͡saɪ̯tvɔʁt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für „Hilfsverb“; Verb, das als grammatisches Wort nur zusammen mit anderen Ausdrücken ein Prädikat bildet
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm von Hilfe, Fugenelement -s und Zeitwort
Synonyme:
[1] Hilfsverb, Auxiliarverb
Gegenwörter:
[1] Vollverb
Beispiele:
[1] Hilfszeitwörter dienen im Deutschen zur Bildung der Formen des Perfekts, Plusquamperfekts und Futurs.
[1] Hilfszeitwörter sind im Deutschen "haben", "sein" und "werden". Sie werden für die Bildung der verschiedenen Zeiten (Tempora) verwendet. z. B.: ich bin gewesen, ich hatte gesehen.
[1] „Grillparzer pflegte auch Hilfszeitwörter wegzulassen, wie schon vor ihm Lessing…“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch