Hintersinn
Substantiv, m:

Worttrennung:
Hin·ter·sinn, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈhɪntɐˌzɪn]
Bedeutungen:
[1] einer Äußerung zugedachte zusätzliche, aber nicht offensichtliche Interpretation
[2] mit einer Äußerung beabsichtigte, aber nicht wörtlich ausformulierte Bedeutung
Herkunft:
Determinativkompositum aus der Präposition hinter und dem Substantiv Sinn
Synonyme:
[2] Grundintention
Beispiele:
[1] „In bestimmten Kontexten konnten Losungen einen dubiosen Hintersinn erhalten und den Witz noch verstärken.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.048
Deutsch Wörterbuch