Holozän
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ho·lo·zän, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌholoˈt͡sɛːn]
Bedeutungen:
[1] Geologie: jüngste Epoche der Erdgeschichte; wörtlich „das völlig Neue“
Herkunft:
französisches Kunstwort holocène aus altgriechisch ὅλοςvöllig, gänzlich“ und altgriechisch καινόςneu, ungewöhnlich
Paul Gervais prägte 1867 diesen Fachausdruck.
Synonyme:
[1] veraltet: Alluvium, geologisch: Present
[1] paläoklimatisch: Flandrische Warmzeit, Neo-Warmzeit
Beispiele:
[1] Das Holozän folgte dem Pleistozän.
[1] „Pleistozän und Holozän bilden zusammen die vor 2,6 Millionen Jahren beginnende Periode des Quartärs.“
[1] „Der homo sapiens ist eine geologische Kraft und hat das 12.000 Jahre andauernde Holozän beendet.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch