Hurensohn
Substantiv, m:

Worttrennung:
Hu·ren·sohn, Plural: Hu·ren·söh·ne
Aussprache:
IPA [ˈhuːʁənˌsoːn], [ˈhuːɐ̯nˌsoːn]
Bedeutungen:
[1] derb, abwertend: männlicher Nachkomme einer Prostituierten; uneheliches Kind
Herkunft:
Determinativkompositum aus Hure, dem Fugenelement -n und Sohn; zurückzuführen auf das schlechte Ansehen von Nachkommen von Prostituierten [Quellen fehlen]
Beispiele:
[1] „Die Einstellung der USA lautete damals: ‚Er ist ein Hurensohn. Aber er ist unser Hurensohn!’“ (Ex-US-Präsident Franklin D. Roosevelt über Nicaraguas Diktator Somoza)
[1] „Lasst mich los, ihr sollt mich loslassen, ihr Hurensöhne!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch