Hygiene
Substantiv, f:

Worttrennung:
Hy·gi·e·ne, kein Plural
Aussprache:
IPA [hyˈɡi̯eːnə]
Bedeutungen:
[1] Maßnahmen, die der Erhaltung der Sauberkeit dienen; Körperpflege, Reinlichkeit
[2] Medizin: Gesundheitspflege, alle Aktivitäten, um Menschen gesund zu erhalten und Krankheiten zu verhüten
[3] Medizin: Fachbereich Gesundheitslehre, über die Förderung und Erhaltung von Gesundheit
Herkunft:
im 18. Jahrhundert entlehnt aus altgriechisch υγιήνα,Gesundheit“.• Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden. — Kommentar: bitte altgriechisches Wort überprüfen
Synonyme:
[1] Reinheit, Sauberkeit
Gegenwörter:
[1] Verschmutzung
Beispiele:
[1] Packen Sie bitte auch etwas für die persönliche Hygiene mit ein.
[1] „Du solltest die Tastatur und den Telefonhörer im Büro regelmäßig mit Alkohol reinigen. Sonst ist das einfach mangelnde Hygiene.
[1] Unter "Hochdruck" haben russische Kosmonauten am Wochenende eine Weltraum-Toilette auf der Raumstation ISS repariert. Die Hygiene auf einer Raumstation ist kompliziert und entbehrungsreich.
[2] Im Krankenhaus ist Hygiene besonders wichtig.
[2] Südkorea kämpft verzweifelt gegen die Verbreitung des MERS-Virus. Die Zahl der Neuerkrankungen und Todesfälle nimmt zu. Die Regierung will mit Quarantäne und Hygiene den Ausbruch unter Kontrolle bringen.
[2] „In den verschiedenen Sektionen wies der Kongreß eine erstaunliche disziplinäre Vielfalt auf: Physiologie und Pathologie der Sexualität wurden ebenso behandelt wie Psychologie und Pädagogik, Hygiene und Eugenik, Soziologie und Kultur, Kriminologie und Familienrecht.“
[3] Morgen steht Hygiene auf dem Lehrplan.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch