Idee
Substantiv, f:

Worttrennung:
Idee, Plural: Ide·en
Aussprache:
IPA [iˈdeː]
Bedeutungen:
[1] Philosophie: Urbild einer Erscheinung
[2] meist plötzlich auftretender Gedanke, der Erfolg verspricht
[3] Leitbild
[4] sehr kleine Menge von etwas; kaum messbar aber real
Herkunft:
im 17. Jahrhundert im philosophischen Sinn „Urbild“ von Platon über französisch idée und lateinisch idea von Altgriechisch ἰδέαForm, Gestalt, Erscheinung“ aus ἰδεῖνsehen
Synonyme:
[1] Urbild
[2] Einfall, Gedanke, Geistesblitz
[3] Leitbild
[4] Hauch, Jota, Kleinigkeit, Spur
Beispiele:
[2] Ich hatte eine sehr gute Idee, die die Arbeit an unserem Projekt erleichterte.
[2] Mein Bruder hat die fixe Idee, einmal um die Welt zu segeln.
[2] Ideen verändern die Welt.
[2] Gute Ideen hat man nicht zwei Mal.
[4] Da wurde eine Idee zu viel Muskat verwendet!
[4] Du warst eine Idee zu schnell mit dem Auto!
[4] Bei Deiner Kaufentscheidung warst Du eine Idee zu spät!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch