Identität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Iden·ti·tät, Plural: Iden·ti·tä·ten
Aussprache:
IPA [iˌdɛntiˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] eindeutige Unterscheidbarkeit einer Person oder einer Sache von einer anderen
[2] Mathematik: allgemeine Gleichheit zwischen zwei Termen, die auch freie Variablen enthalten dürfen
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von dem (mittel-)lateinischen Substantiv identitas „Wesenseinheit“ entlehnt, dies abgeleitet von dem Pronomen idem „derselbe“
Synonyme:
[1] Übereinstimmung, Unterscheidbarkeit, Wiedererkennbarkeit
Gegenwörter:
[1] Anonymität, Ähnlichkeit
[2] Gleichung
Beispiele:
[1] Die Gleichheit der Identitäten der beiden Personen ist nicht erwiesen.
[1] Meine Identität ändert sich auch nicht, wenn ich meine Haare färbe, ich bleibe immer noch dieselbe.
[1] „Seine Identität war die Summe vielfältiger Rollen.“
[2] Wenn der Additionsoperator kommutativ ist, dann gilt die Identität:
a + b \equiv b + a.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.041
Deutsch Wörterbuch