Illinois
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Il·li·nois, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈɪlinɔɪ̯], [ɪliˈnɔɪ̯], englisch: [ɪlɪˈnɔɪ], auch [ɪlɪˈnɔɪz]
Bedeutungen:
[1] US-Bundesstaat im mittleren Westen der USA
Herkunft:
der Name stammt von einem indigenen Volk Illiniwek aus der Algonkin-Sprachfamilie, die sich selbst Inoca nannten; in der Sprache Ottawa auch Ilinouek „gewöhnlicher Sprecher“ geschrieben; die moderne Form repräsentiert die französische Aussprache ilinwe aus dem 17. Jahrhundert.
Synonyme:
[1] Beinamen: Prairie State, Land of Lincoln
Beispiele:
[1] Im Jahre 1818 wurde Illinois dann als 21. Bundesstaat in die USA aufgenommen.
[1] „Illinois hat sehr fruchtbare Böden, die überwiegend zum Soja- und Maisanbau (Corn Belt) genutzt werden.“
[1] Dabei gilt der Sklavenbefreier Lincoln, ein Republikaner aus Illinois, als Vorbild Barack Obamas und gemeinhin als größter Präsident der US-Geschichte – und nebenbei auch als der größtgewachsene.
[1] Die Amerikaner hatten den jungen Senator aus Illinois, der innerhalb kürzester Zeit zum Star der US-Demokraten aufgestiegen war, zu ihrem ersten afro-amerikanischen Präsidenten gemacht.
[1] Dabei besucht er die Bundesstaaten Minnesota, Iowa und Illinois, die unter der Wirtschaftskrise sehr gelitten haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch