Index
Substantiv, m:

Worttrennung:
In·dex
Aussprache:
IPA [ˈɪndɛks]
Bedeutungen:
[1] Register
[1a] alphabetisches Stichwortverzeichnis
[1b] graphische Übersicht (zum Beispiel der Abdeckung eines Gebietes mit Kartenblättern)
[2] Wirtschaft: statistischer Messwert, der wirtschaftliche Veränderungen anzeigt
[3] hoch- oder tiefgestelltes Kennzeichen zur Unterscheidung
[3a] Mathematik, Naturwissenschaft: gleichartiger Größen
[3b] von Homographen oder Ähnlichem
[4] Medizin, Anatomie: Zeigefinger
[5] Liste(n) von Medien (zum Beispiel Bücher, Filme), die nicht erscheinen dürfen
[6] Linguistik: Zeichen, das auf Individuen verweist
[7] Linguistik: Maßzahl für die typologische Charakterisierung einer Sprache
[8] Stundenangabe auf einem Zifferblatt; beispielsweise in Punkt- oder Strichform
[9] Fingerzeig (☞)
Herkunft:
entlehnt von lateinisch indexKatalog, Register, Verzeichnis‘, dieses unter Einfluss von indicareanzeigen, bekanntmachen‘ zu indicereansagen, bekanntmachen‘, zu diceresagen, sprechen‘.
Synonyme:
[1a] Blattweiser, Blattzeiger, Register
[1b] Kartenindex, Indexblatt
[6] indexikalisches Zeichen
Gegenwörter:
[6] Ikon, Symbol
[8] Zahl, Ziffer
Beispiele:
[1] Alle relevanten Begriffe findest du im Index des Buches.
[1] „Meine Aufgabe war, einen mnemotechnischen Index zu meinem Inspirationsatlas zu entwickeln.“
[5] Viele gewaltverherrlichende Videospiele stehen auf dem Index.
[6] Namen wie „Peter“ gehören zum Zeichentyp Index.
[7] „Die Indizes von Greenberg-Krupa, durch die einige morphologische Eigenschaften numerisch ausgedrückt werden, sind folgende…“
[7] „Die morphologischen Eigenschaften pflegt man mit Indizes zu erfassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.045
Deutsch Wörterbuch