Initiale
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ini·ti·a·le, Plural: Ini·ti·a·len
Aussprache:
IPA [iniˈt͡si̯aːlə]
Bedeutungen:
[1] Anfangsbuchstabe, besonders:
[2] Typografie: ausgeschmückter Anfangsbuchstabe – meist als Großbuchstabe
Herkunft:
Derivation aus Adjektiv initial mit Suffix (Derivatem) -e, entstammt dem Lateinischen initialis für anfänglich, „am Anfang stehend“; zu initium für Anfang, Beginn Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1, 2] Anfangsbuchstabe, Initial, Initialbuchstabe
[2] Namenszug, Schmuckbuchstabe, Schmuckelement, Lombarden, Zierbuchstabe
Beispiele:
[1] „Er hat gesagt, er wollte nachsehen, ob seine Initialen noch an einer der Klotüren waren.“
[1] „Drei der älteren Jungs aus seiner Schule - der große Kevin, der kleine Kevin und ihr Anführer, Amir Kindell - waren damit beschäftigt, ihre Initialen in die Holzpfosten der Schaukeln zu schnitzen.“
[1] „Dabei wurden nicht nur die fehlenden Initialen in Form von eher einfach gehaltenen Lombarden nachgetragen.“
[2] „Die Initialen (die Anfangsbuchstaben) nehmen oft eine ganze Seite ein.“
[2] Im Mittelalter wurde in Schriften jeder Kapitelanfang mit einer Initiale begonnen.
[2] Initiale werden im Werksatz als erster Buchstabe von Kapiteln oder Abschnitten verwendet.
[2] Eine Initialzierseite ist die Gestaltung eines Textanfangs durch eine Initiale oder eine Ligatur von mehreren Initialen.
[2] „Die Initiale steht also zu Beginn eines Werkes, eines Kapitels oder eines Absatzes.“
[2] „Er hat nur mit seinen Initialen gezeichnet, die wir beide ohne Mühe entschlüsseln können, und sich damit nicht nur als feige, sondern auch als boshaft erwiesen.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
In·i·ti·ale
Aussprache:
IPA [iniˈt͡si̯aːlə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Initial
  • Genitiv Plural des Substantivs Initial
  • Akkusativ Plural des Substantivs Initial



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch