Initialwort
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ini·ti·al·wort, Plural: Ini·ti·al·wör·ter
Aussprache:
IPA [iniˈt͡si̯aːlˌvɔʁt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Kurzwort, das aus den Initialen, also den Anfangsbuchstaben des zugrundeliegenden Ausdrucks gebildet ist
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus initial (lateinisch „initium“ „Anfang“) und Wort
Synonyme:
[1] Akronym, Buchstabenwort, Initialkurzwort
Beispiele:
[1] Beispiele für Initialwörter im Deutschen sind „CDU“, „LKW“, „UNO“.
[1] „In § 177 wendet er sich ‚Initialwörtern u.ä.‘ zu. die er als ‚ganz neue Wörter […] aus künstlich-willkürlicher Einschränkung auf Anfangsbuchstaben oder -silben‘ beschreibt (S. 268).“
[1] „Fleischer 1983 unterscheidet zwischen Initial- und Silbenwörtern einerseits und »eigentlichen« Kurzwörtern andererseits. Zu den Initialwörtern gehören Wortbildungen wie LKW, PKW, DAV (Deutsche Angestellten-Versicherung).“
[1] „Dabei darf nicht übersehen werden, wie viele Initialwörter der Technik aus englischsprachigen Wortgruppen hervorgegangen sind:…“
[1] „Die Akzeptanz dieser übersetzten Initialwörter ist im Französischen sehr groß, was durch die Tatsache untermauert wird, daß diese Initialwörter äußerst produktiv sind und sogar eigensprachlichen Ableitungen bilden.“
[1] „Initialwörter werden im Allgemeinen ohne Punkt geschrieben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch