Instanz
Substantiv, f:

Worttrennung:
In·s·tanz, Plural: In·s·tan·zen
Aussprache:
IPA [ɪnˈstant͡s]
Bedeutungen:
[1] eine Adresse, eine Einrichtung, der man für eine bestimmte Angelegenheit Autorität beimisst
[2] Recht: Ebene, auf der sich ein Gericht befindet
[3] Recht, Verwaltung: zuständige Einrichtung, Behörde
[4] Informatik, objektorientierte Programmierung, Programmiersprachen: eines von möglicherweise mehreren Objekten derselben Klasse
Herkunft:
im 14. Jahrhundert von lateinisch instantiahartnäckiges Drängen“ entlehnt.
Synonyme:
[1] Authorität
[3] Amt, Dienststelle
[4] Objekt, Ausprägung
Beispiele:
[1] „Der Chef von Chak's Company Ltd. ist in Hongkong eine Instanz in Sachen Antiquitäten.“
[1] „Als die Polizei 1917 zu Besuch kam, um sie aufzufordern, Akte von Modigliani abzuhängen, war Mademoiselle Weill nicht nur eine der ersten Kunsthändlerinnen weit und breit, sondern längst eine Instanz in Sachen Moderne.“
[1] Er erkannte nur sein eigenes Gewissen als letzte Instanz an.
[2] Sie prozessieren durch alle Instanzen.
[3] Das Bauamt ist in diesem Fall die richtige Instanz.
[3] „Dieser Mangel steht in einem deutlichen Missverhältnis zu dem immer wieder von nationalen und europäischen Instanzen erklärten Einsatz für die europäische Sprachenvielfalt und die Mehrsprachigkeit der Europäer.“
[4] Für jeden Angestellten der Firma wird bei der Lohnabrechnung vom Programm eine verschiedene Instanz der Klasse „Angestellter“ aus der Datenbank generiert.
[4] Wenn eine Klasse nur eine einzige Instanz besitzen darf, nennt man dieses Objekt ein Singleton.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch