Interrogativadverb
Substantiv, n:

Worttrennung:
In·ter·ro·ga·tiv·ad·verb Plural: In·ter·ro·ga·tiv·ad·ver·bi·en
Aussprache:
IPA [ɪntɐʁoɡaˈtiːfʔatˌvɛʁp]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: ein Adverb, das für die Formulierung von Ergänzungsfragen und indirekte Fragen verwendet werden kann
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus dem Adjektiv interrogativ und dem Substantiv Adverb
Synonyme:
[1] Frageadverb
Gegenwörter:
[1] Kausaladverb, Kommentaradverb, Konjunktionaladverb, Lokaladverb, Modaladverb, Präpositionaladverb, Pro-Adverb, Pronominaladverb, Relativadverb, Satzadverb, Situierungsadverb, Temporaladverb
[1] Interrogativpronomen
Beispiele:
[1] Interrogativadverbien sind Wörter wie „wo“, „woher“, „wozu“, „worüber“.
[1] Mit einem Interrogativadverb kann man eine Ergänzungsfrage formulieren: „Wann kommt Peter?“
[1] Mit einem Interrogativadverb kann eine indirekte Frage formuliert werden: „Ich wüsste gern, wann Peter kommt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch