Irrigation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ir·ri·ga·ti·on, Plural: Ir·ri·ga·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [ɪʁiɡaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Landwirtschaft: Zufuhr von Wasser zum Boden und zur Pflanze mit dem Ziel der Förderung des Pflanzenwachstums
[2] Spülung eines Hohlraums im Körper (z.B. Mund, Darm, Blase) mit einer Flüssigkeit
[2a] Medizin, Darmspülung: das Einleiten einer Flüssigkeit über den After bzw. das Stoma in den Dickdarm, z. B.
[2b] Medizin: Spülung anderer Hohlorgane und Hohlräume, wie Nase, Ohr, Mund, Blase, Scheide, Eiterherde, z. B. antiseptische Irrigation oder als supragingivale Irrigation in der Zahnmedizin
[2c] Einlauf in den Dickdarm im Zusammenhang mit bestimmten Sexualpraktiken
Herkunft:
[1, 2] von lateinisch: irrigatio = Bewässerung, von irrigare'' = bewässern
Zusammensetzung (Suffigierung) aus dem Wortstamm des Verbs irrigieren und dem Suffix -ation
Synonyme:
[1] Beregnung, Berieselung, Bewässerung
[2] Einlauf, Klistier, Ausspülung
Gegenwörter:
[1] Entwässerung
Beispiele:
[1] Dieser Staudamm ist von großer Bedeutung für die Irrigation weiter Grenzgebiete.
[2] Ziel der Irrigation ist es, den Darm durch regelmäßige Spülungen zu einer stärkeren Peristaltik (Transportbewegung) anzuregen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch