Irrtum
Substantiv, m:

Worttrennung:
Irr·tum, Plural: Irr·tü·mer
Aussprache:
IPA [ˈɪʁtuːm], [ˈɪʁtʊm]
Bedeutungen:
[1] unabsichtlich falsche Annahme
Herkunft:
mittelhochdeutsch irretuomHindernis, Irrung, Ketzerei, Schaden, Streit“, althochdeutsch irrituomIrrgang, Irrlehre, Irrtum“. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.
Beispiele:
[1] Es war ein Irrtum zu denken, dass hier schon ein Beispiel steht.
[1] „Jedenfalls mag ich es, wenn sich kurz oder lange in mir aufbewahrte Irrtümer in nichts als Wohlgefallen auflösen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch